Mannheim 2021

BIs Ende August hatte der französische Künstler Goin seine erste Soloshow in Deutschland. Die Ausstellung fand im Mannheimer Kunstverein statt und war für mich der Grund nach Mannheim zu fahren. Goin habe ich erst in diesem Sommer in Grenoble entdeckt und bin seit dem ein großer Fan seiner Stencils. Das Besondere ist neben der künstlerischen Darstellung, der Bezug zu politischen Themen. Da geht es um Polizeigewalt, um die Macht der Banken und Konzerne, um Missbrauch in der Kirche, Verbrechen an der Umwelt, die Folgen von Krieg, die Ausbeutung von Kindern und Menschen in ärmeren Ländern, um den Umgang an den europäischen Außengrenzen und die Willkür von PolitikerInnen. Seht selbst, hier kommt eine Auswahl.

Goin

Stadt.Wand.Kunst

Seit 2013 bereichert Stadt.Wand.Kunst Mannheims Wände. Das ist ein Projekt der Alten Feuerwache, einer Wohnungsbaugesellschaft, einer Spraydosenfirma und der Stadt Mannheim. Sie hat das Ziel ein Open Urban Art Museum in der Stadt zu errichten und die Kunst allen Menschen zur Verfügung zu stellen.

Bereits 2017 habe ich einige Fotos von Murals hier gezeigt. Inzwischen ist manches hinzugekommen. Das eine oder andere Mural fehlt mir auch noch in meiner Sammlung. Für meinen nächsten Besuch in Mannheim wünsche ich mir außerdem besseres Wetter, denn der leichte Nieselregen lud nicht gerade zum Fotografieren ein.

Die KünstlerInnen kommen aus der ganzen Welt und haben so klangvolle Namen wie Akut of Herakut, Peeta, Okuda oder Frau Isa.

Diese beiden Murals haben mit Stadt.Wand.Kunst wohl nichts zu tun, ich fand sie aber trotzdem interessant. Die Lady in Gelb, konnte ich bisher keiner Künstlerin oder keinem Künstler zuordnen. Wers weiß wers war, bitte melden.

Da es auf der Seite von Stadt.Wand.Kunst eine gute Karte zu finden gibt, habe ich hier darauf verzichtet. Ansonsten helfen die Geo-Tags, denke ich.

Titel: Goin, Das Plakat zur Ausstellung

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.