Arles

Arles ist eine wunderbare Stadt, weit im Süden Frankreichs. Hier gibt es eine große Menge an Kunst und Kultur. Die ganze Altstadt scheint plakatiert mit Kunst, mit Werbung für alternative und kommerzielle Veranstaltungen wie Theaterstücke, Konzerte u.ä.

Wir waren in den letzten Jahren mehrmals in Arles und ich fasse hier ein paar meiner Highlights aus den Jahren 2016, 2018 und 2022 zusammen.

Tintin aka Tim und Struppi

Es gibt viel Kritik an den Comics des Belgiers Hergé, die sich v.a. auf Rassismus und Sexismus bezieht. Dennoch erfreuen sich die Figuren, an sich, einer großen Beliebtheit. 2016 tauchten eine ganze Menge Paste-ups mit den entsprechenden Motiven in Arles auf.

Malaxe

Im selben Jahr, 2016, gab es eine Vielzahl an Paste-ups an der neuen Brücke über die Rhone. Alle Figuren springen bzw. fallen ins Wasser.

Miss.Tic

Miss.Tic aka Radhia Novat verstarb in diesem Jahr 2022 und die Street Art-Szene trauert um diese Frau, die wie Keine in Frankreich durch ihre Stencils (im Französischen: Pochoirs) bekannt ist. In Arles fand ich in den letzten Jahren drei Arbeiten von Miss.Tic, wovon zwei ein ähnliches Motiv aber unterschiedlichen Text haben (und das Letzte auch schlecht fotografiert ist-sorry).

Kalá

Von Kalá gabs in diesem Jahr zwei Motive.

Gehry & Dennis Josef Meseg

Im Sommer 2021 wurde der „Tour Luma“, ein spektakulärer Bau und das Museum, das er beinhaltet, eröffnet. Auch dieses Projekt ist stark umstritten, scheint es doch mit Arroganz auf die „normalen“ und nicht reichen Menschen in Arles herabzuschauen. Was einer der 1000 Raben von Dennis wohl dazu meint?

Dennis Meseg & Frank Gehry

Von Grunnif, über Le Cyclope und Jean-Charles Romero bis zu Back to the Street

„Isabelle Adjani“ befindet sich ganz in der Nähe der Römischen Arena. Von Back to the street kleben zig Fotos in Rahmen überall in der Stadt verteilt. Die Aufnahmen stammen aus verschiedenen Jahren.

Titel: Kalá

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden